Gruppe Teilnehmer


Unsere Verschiedenheiten versöhnen

Die Anfänge der Missionsgesellschaft der Afrikamissionare liegen im Norden Afrikas, in mehrheitlich von Muslimen bewohnten Ländern. Die Zahl der Christen in Nordafrika ist klein und die Arbeit der Patres und Brüder sieht anders aus als in den Ländern südlich der Sahara. Die Missionare mühen sich um ein Miteinander und um Dialog mit Muslimen. Pater Cantal berichtet von einem erfolgreichen Projekt mit Jugendlichen.

Bild oben: Eine Woche Kennenlernen anderer Überzeugungen und Religionen hat die Gruppe junger Menschen bei aller Verschiedenheit näher zusammen geführt.

Lesen Sie Mehr->

Eingan Hörstel 1958

60 Jahre in Hörstel

Mitte 1955, begannen die Weissen Väter unter Leitung von P. Bernhard Beine auf dem Harkenberg in Hörstel mit Rodung- und Ausschachtungsarbeiten, um das neue Noviziat (Ausbildungshaus für "Neulinge") in dem von Bauer Josef Fislage (Ostenwalde) erworbenen Kiefernwäldchen zu errichten. Studenten der Weissen Väter aus dem In-und Ausland halfen tatkräftig mit, unter ihnen P. Hans Gülle und P. Reinhold Becker, die heute hier im "Kloster" leben. Lesen Sie Mehr->

Mobiltelefone

Mobil für den Fortschritt

Die Medien sprechen von einem afrikanischen Wirtschaftswunder. Ausgelöst wurde es durch die moderne Technologie des Mobiltelefons, eine Erfindung, die auf dem afrikanischen Kontinent einen wahren Boom erlebt. Heute ist der Kontinent rundum per Tiefseekabel mit der Welt vernetzt. In vielen Ländern sind neue Telefongesellschaften entstanden und auch ausländische Konzerne mühen sich um einen Anteil am Gewinn. Ohne Mobiltelefon geht auch in Afrika nichts mehr. Lesen Sie Mehr->